24
Mai
13

„Fireblade Force“-Veranstalter planen wieder NS-Black Metal-Konzert

Seit dem Jahr 2010 war es ruhig um Stev Lippold und Björn Eichhorn. Letzterer organisierte jahrelang das sogenannte „Fireblade Force Festival“, bei dem immer wieder extrem rechte Black Metal Bands auftreten konnten. Gemeinsam mit Lippold betrieb er in Annaberg-Buchholz den Club „Gleis 3“, in dem er ebenso einschlägige Konzerte durchführte. Im Jahr 2007 traten beim „Fireblade-Force-Festival“ im Club „Uni“ in Lichtenstein (Sachsen) die rechtslastigen Bands „Nachtfalke“, „Corpus Christii“ und „Morrigan“ auf, im Jahr 2008  die rechtsextremen bzw. neonazistischen Bands „Nachtfalke“, „Silva Nigra“, „Satanic Warmaster“, „Annihilation 666“ und „Vargsang“, im Jahr darauf u.a. das NS-Black Metal-Soloprojekt „Leichenzug“. Im September 2010 fand das „Fireblade Force“-Festival – diesmal an anderem Ort – zum vierten und letzten Mal statt. Auf dem Programm standen u.a. die rechten Bands „Dies Ater“, „Baptism“ und „Forgotten Tomb“. Wenige Monate vorher – im Juni – war es bei einem im „Gleis 3“ in Annaberg-Buchholz geplanten Black Metal-Konzert zu Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz gekommen. Das Konzert, bei dem die NS-Black-Metal-Band „Totenburg“ gemeinsam mit den Bands „Isolfur“, „Stolthet“ und „Heldgard“ auftreten sollte, konnte im „Gleis 3“ verhindert werden, dürfte schließlich jedoch in Zwickau stattgefunden haben. Schon zuvor dürfte es mindestens neun einschlägige Black Metal-Konzerte im „Gleis 3“ gegeben haben. Mehrmals stand etwa „Leichenzug“ auf dem Programm, auch die bekannte NS-Black Metal-Band „Temnozor“ konnte in Annaberg-Buchholz spielen. Mitte des Jahres 2010 wurde der Club „Gleis 3“ schließlich geschlossen.

Flyer für NS-Black-Metal-Konzert

Flyer für NS-Black-Metal-Konzert

Kürzlich trat der Veranstalter des „Fireblade Force“-Festivals wieder in Erscheinung. „Nach längerer Schaffenspause“ gebe es „endlich mal wieder Leichenzug Live“, auch die Bands „Besatt“ und „Altum Atramentum“ würden bei dem Konzert, das Anfang Juni in „Mitteldeutschland“ stattfinden soll, auftreten.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf dieser Seite gehts darum, rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten in der Metal- und Neofolk-Szene sowie in anderen Subkulturen aufzuzeigen und über einschlägige Bands, Labels usw. aber auch über antifaschistische Gegenaktivitäten zu informieren.

Follow me on Twitter

Blog Stats

  • 852,718 hits

RSS dokumentationsarchiv

  • just a short break – nur eine kurze pause
    Just a short break – we’ll be back in ten days – nur eine kurze Pause, wir sind in zehrn Tagen zurückFiled under: like
  • Hitlergruß am Fenster – #schauhin
    Aus seiner Wohnung heraus soll ein Bautzener vorbeilaufenden Nazis seine Sympathie bekundet haben – auf sehr spezielle Weise. Jetzt droht eine Gefängnisstrafe. Dutzende Nazis hatten im Januar 2015 in Bautzen gegen die Asylpolitik demonstriert – für einen heute 31-Jährigen könnte das jetzt noch empfindliche Konsequenzen haben. Der Mann, der in Österreich gebo […]

%d Bloggern gefällt das: