01
Nov
09

Odinseye-Versand – Werbung für Neonazi-Konzerte

Zu einem Konzert in „Mitteldeutschland“ mit den braunen Musikgruppen „Frontalkraft“, „Sachsonia“, „Kommando Skin“, „Priorität18“ und „White Resistance“ rief für gestern Abend der NPD-Funktionär und Neonazi-Versandhausbetreiber Steffen Bösener über den Emailverteiler seines Versandes „Odinseye“ auf, das Konzert wurde von der Polizei aufgelöst. Bösener wirbt regelmässig für einschlägige Veranstaltungen, so in den letzten Monaten für folgende Konzerte:

01.08.2009: „Brutal Attack“, „Kommando Skin“, „Cynic“, „Ortel“

22.08.2009: „Stahlgewitter“, „Radikahl“, „Kommando Skin“, „Rotte Charlotte“, „Libertin“

15.08.2009: „Strongside“, „Cynic“, „12 Golden Years“, „Klampferites“, „Störmanöver“

19.09.2009: „Liedermacher Bernhard“, „Preussenstolz“, „Feldherren“, „12 Golden Years“

03.10.2009: „Oidoxie“, „Extressiv“, „Endless pride“, „Preussenstolz“, „Bloodline“, „Damage Inc.“

17.10.2009: „Asatru“, „Frontalkraft“, „Aufbruch“ und zwei weitere Bands

In der aktuellen Aussendung wird auch ein „Winterfest der nationalen Bewegung Sachsen Anhalt“ angekündigt, das am 07. November mit den Gruppen „Radikahl“, „Hateful“, „Fight Tonight“ „Burning Hate“, „Painful Awakening“ und anderen stattfinden soll.

Advertisements

0 Responses to “Odinseye-Versand – Werbung für Neonazi-Konzerte”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: