22
Okt
07

Rechte Blackmetal-Bands auf „Myspace“

Die Musikplattform „Myspace“ ist bekanntlich auch bei rechten bis neonazistischen Personen und Bands sehr beliebt.

Seit kurzem präsentiert sich auf der Musikplattform eine deutsche Black-Metal-Band mit dem Namen „Rabenvolk“. Bis jetzt existieren von der Baden-Württembergischen Band noch keine Veröffentlichungen, mit dem Spruch „Best Arysk regards from Germany“ im Myspace-Gästebuch der US-Black-Metal Band „Vinterskog“ (die in ihrem Blog etwa über die „verdammten Juden“ hetzt) zeigt man jedoch bereits sehr deutlich, welche Ideologie die Band vertritt. Die ebenfalls deutsche Band „Golgathar“ präsentiert sich auf ihrer Seite mit Reichskriegsflagge und dem Totenkopf-Symbol der SS-Totenkopfverbände. In ihrem Gästebuch finden sich Grusseinträge von einer Fülle von neonazistischen Musikgruppen wie etwa „Aryanas“ oder „Satanic Warmaster“. „Sieg heil kameraden (sic!)“ schreibt die französische Band „Mordheim“, während ihre Landsmänner von der Band „Elvidnir“ mit „Sieg heil (…) Wotan mit uns!“ grüssen. Die bayrische Band „Svartedauden“ zeigt in ihrer Grußkarte ein Keltenkreuz in Verbindung mit einem zum Hitlergruss ausgestreckten weißen Arm.

svartedauden1.jpg


15 Responses to “Rechte Blackmetal-Bands auf „Myspace“”


  1. 1 Misanthroph
    März 12, 2008 um 11:34 am

    Also – Die bayrische band Svartedauden hat sich mittlerweile von politik befreit und spielt unpolitische Musik. Das an dieser Stelle keine weiteren Missverständnise auftreten, würde ich euch bitten das Bild, sowie die erwähnung der band zu löschen.
    Wäre sehr dankbar!

  2. April 8, 2008 um 6:15 pm

    ist es nicht verboten diverse grüsse auch wenn es gegen ns ist zu schreiben ??
    erbitte um aufklärung
    mfg

  3. 3 fightfascism
    April 8, 2008 um 9:13 pm

    @Misanthrop: gibt’s eine distanzierung der band von rechtem gedankengut? nein! nach wie vor existiert etwa auch eine myspaceseite, bei der der hitlergruss (zwei mal die acht) schon in der url ersichtlich ist… der text bleibt also weiterhin bestehen!

    @svartpest: zitiert und in „aufklärererischer“/informativer absicht (und das ist hier ja wohl der fall) ist das keinesfalls verboten.

  4. 4 ein unbekannter Leser
    April 12, 2008 um 8:05 am

    Lächerlich wegen 2 Zahlen!

    Ich würde davon ablassen, denn es handelt sich um Rufmord!

    Euch Bands gebe ich den Tipp, euch von der Offiziellen Seite helfen zu lassen und gegebenenfalls gerichtliche Verfahren Einzuleiten!

  5. 5 fightfascism
    April 12, 2008 um 9:57 am

    @“ein unbekannter leser“. na eh, sind eh nur 2 zahlen, die „heil hitler“ bedeuten, ist ja weiter nicht schlimm, nicht wahr? es handelt sich hier keineswegs um rufmord, die band svartedauden verwendete in der vergangenheit eine grusskarte, die den „hitlergruss“ zeigt, wiederum der appell: wenn du lesen würdest, bräuchte ich mich nicht zu wiederholen. auf gerichtliche verfahren freue ich mich, dann wird die von diesen bands betriebene volksverhetzung bzw. nationalsozialistische wiederbetätigung wenigstens auch mal von der justiz behandelt.

  6. 6 ein unbekannter Leser
    April 12, 2008 um 11:04 am

    seh ich anders…natürlich hat die Band das getan…vielleicht aus purer Dummheit, jedenfalls Distanzieren sich sich mittlerweile davon…wenn sie die Meinung hätten, warum sollten sie sie dann Öffentlich negieren? (und ja ich kann lesen!)

    Kümmert euch lieber mehr um die Bands die offen dazu stehen oder um die Parteien die den Nationalsozialismus propagieren und hört auf in den Kotresten anderer zu wühlen!

  7. 7 Misanthroph
    Mai 2, 2008 um 8:26 pm

    Also – um ein für alle mal klar zu stellen, WIR SIND UNPOLITISCH GEWORDEN!!!
    Zum Beweis werde ich unsere Myspace Seite löschen, und eine neue starten, dieses mal von Anfang an ohne politischen Gedankengut aller Art!

  8. 8 fightfascism
    Mai 2, 2008 um 8:54 pm

    @misanthroph: ah geht das so einfach von einem tag auf den anderen, dass man „unpolitisch“ wird ? und warum wird man erst dann scheinbar „unpolitisch“, wenn man probleme bekommt oder kritisiert wird? glaubwürdigkeit ist was anderes…!

  9. 9 Misanthroph
    Mai 2, 2008 um 9:10 pm

    http://www.myspace.com/svartedaudenhorde
    das ist die url für die neue myspace seite, die andere wird innerhalb 48 stunden gelöscht!
    Es gibt sogenannte Menschen die nach einer bestimmten Zeit die Erkenntniss erlangen, das politische Meinungen und Ausdrücke in der Musik nichts verloren haben. Und natürlich ist mir klar das die sogenannte „Antifa“ nicht nachgibt, weil einmal „rechts“ ist immer „rechts“.
    WIr wissen selbst das wir uns dieses Image selbst zuzutragen haben, aber falls man mal in Ruhe darüber nachdenkt, isses totaler Schwachsinn so etwas zu interpretieren, deswegen haben wir wenigstens aus unserer Musik die Politik gelassen, und versuchen es deßhalb von neuem, frei von Meinungen und Wahnvorstellungen, Volksverhetzung oder Extremismus.
    Eigentlich sollte es geklärt sein.

  10. 10 fightfascism
    Mai 3, 2008 um 11:53 am

    @misanthroph: du bist sowas von unglaubwürdig, auf deiner eigenen myspace-seite gibts immer noch faschosprüche wie „good night left side“, „against the influence of antifa scum“ und eine „schwarze sonne“ zu sehen. eine ernstzunehmende distanzierung ist was anderes, insofern bleibt auch der obige text, so wie er ist!

  11. 11 Misanthroph
    Mai 3, 2008 um 8:45 pm

    aber liebe antifa, auf der bandseite ist rein nichts politisches zu finden oder?
    ihr solltet euch echt mal an die offensichtlich „rechten“ bands haften anstatt an mittlerweile unpolitischen bands, auch wenn deren bandmitglieder politisch sind!!!
    Vielleicht solltest auch DU mal darüber nachdenken was du für eine art der politik vertrittst, es gibt auch „menschen“ die deine denkensweisen nicht unterstützen!
    Find dich damit einfach zurecht, nicht jeder von euch sogenannte „nazi“ ist so krass auf diese sache versteift, das er blind vor wut und anderer geisteskranken, selbstzerstörerischen emotionen steckt, wie ihr natürlich ale denkt. es gibt auch ausnahmen, aber das nur mal am rande

  12. Mai 5, 2008 um 9:39 am

    Hallo Ihr , bei Recherchen bin ich auf eure Seite gestoßen.
    Ich bin Leiter der Initiative „Metalfans Gegen Nazis“

    Und eh die AntiFa-Paranoia als Reaktion auf diesen Beitrag wieder aufflammt – ich bin Metalfan aus Leidenschaft und in keiner politischen Gruppierung organisiert.
    Es sind Anti-Fas bei uns in der Freundesliste bei Myspace, aber die helfen uns auch beim Melden von Naziseiten.

    Worüber stolpert man hier?
    Über zB die die folgende Aussage: „unpolitischen bands, auch wenn deren bandmitglieder politisch sind“
    Was will uns der Poster damit sagen?
    Musik von politischen Bandmitgliedern, die unpolitisch ist (oder zu sein scheint) in der es um den deutschen Wald oder alte Sagen geht, kann unserer Ansicht nach nicht von den Aussagen und dem Gedankengut der Bandmitlgieder getrennt werden.
    Bei einigen Bands ist es in der Tat schwer heraus zu bekommen, wo sie politisch stehen. Auch beim einem der Flagschiffe des ponischen NS-Blackmetals „Graveland“ muss man schon genauer gucken und recherchieren um die Gesinnung von Rob Darken heraus zu bekommen. Aber man kanns rausbekommen, wenn man nur will. Unpolitische Metaller die NS-Blackmetal hören und wissen, über was die Bands singen (oder wofür sie stehen), bekennende Nazis die Ns-Blackmetal hören, Leute die keinen Schimmer haben, was sie da hören- wir finden alls unter den Konsumenten. Natürlich ist nicht jeder NSBM – Hörer ein Nazi.

    @ Beiträge: Und das ne Band plötzlich unpolitisch wird kann ja auch taktische Gründe haben. Ich betone ausdrücklich das „kann“. Kann ja auch ein Sinneswandel geschehen sein.

    Naja, bei uns gibt es Listen von NSBM (ja, viele hassen bereits dieses Wort) – Bands und viele kontroverse Diskussionen, Bandstatements, etc.

    Die Band „Svartedauden“, scheint auf jeden Fall ihere Freundesliste bei Myspace von Rechten befreit zu haben (oder da waren nie welche). Man sollte sich weder von unpolitisch blenden lassen, noch sollte man vorschnell Verurteilungen aussprechen. Naja, kommt mal bei uns vorbei.

    WERBUNG ENDE
    Gruß
    Jason
    MFGN

    http://www.myspace.com/metalfansgegennazis

  13. 13 fightfascism
    Mai 5, 2008 um 6:10 pm

    hallo jason! äh der zusammenhang zwischen „antifa-paranoia“ (vielleicht kannst du noch erklären, was genau du damit meinst) und deiner metal-leidenschaft ist mir noch nicht ganz klar…?!

    ansonsten schliessen wir uns deiner meinung voll an. politische meinungen einzelner bandmitglieder, die schliesslich in der öffentlich stehen, sind kritisch zu hinterfragen, auch wenn die band vorgibt, unpolitisch zu sein. das ist schliesslich eine standard-floskel, auch bei neonazistischen gruppen. ausserdem will niemand mit rechten party machen😉

    konkret zur band svartedauden. wer erst zeichnungen mit hitlergruss im internet veröffentlicht und eindeutige zahlencodes verwendet und einige monate später plötzlich behauptet, „unpolitisch“ zu sein, kann – zumindest von uns – nicht ernst genommen zu werden. das nächste mal vielleicht vorher überlegen, was man ins netz stellt…

    ausserdem gibts nach wie vor – wie gesagt – die myspace-seite von „misanthroph“, einem bandmitglied, auf dem mensch nicht allzu wenige rechte sprüche findet.

  14. November 19, 2008 um 5:50 pm

    Die ganzen scheiß NSBM bands ich hase sie die ganzen psyodo blackmetaller die denken nur weil solche kackbands wie im bsb so ne nazikacke machen und das verherrlichen müssen die das auch tun. Die nazis haben alles nur geklaut und wegen solchen mistbands wird der blackmetal in den dreck gezogen gegen nazis wiso verherlicht man so ne scheiße blackmetal unterwirft sich keinen regeln und als recht keinem führer diese ganzen mitläufer haben keinen plan unser ziehl ist es das der blackmetal von der nazi seuche befreit wird

  15. 15 Stormlord
    März 27, 2009 um 12:00 am

    Ey,
    MySpace kommt nicht aus Deutschland, deshalb nehmen die das nicht so genau mit den rechten Bands und deren Symbolen. Viel mehr irritiert mich, dass bis vor kurzem bei last.fm Bands wie Absurd etc. zu finden waren. Offenbar haben die Betreiber aber inzwischen reagiert.

    Was aber NOCH ironischer ist: Ich bin auf diese Seite gestossen, weil ich bei Google „myspace black metal“ eingegeben habe. Das schlaue Google hat dann bei euren Google Ads gleich einen Link zu einem absolut rechtsradikalen Versandhandel plaziert. Ich weiß, dass der Betreiber einer Seite keinen Einfluss auf die Google Ads hat. Genau das ist ja das traurige daran. Da „fightet“ ihr den „fascism“ auf eurer Seite und macht gleichzeitig ungewollt Werbung für das braune Pack. Long live the Internet.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf dieser Seite gehts darum, rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten in der Metal- und Neofolk-Szene sowie in anderen Subkulturen aufzuzeigen und über einschlägige Bands, Labels usw. aber auch über antifaschistische Gegenaktivitäten zu informieren.

Follow me on Twitter

Blog Stats

  • 852,718 hits

RSS dokumentationsarchiv

  • just a short break – nur eine kurze pause
    Just a short break – we’ll be back in ten days – nur eine kurze Pause, wir sind in zehrn Tagen zurückFiled under: like
  • Hitlergruß am Fenster – #schauhin
    Aus seiner Wohnung heraus soll ein Bautzener vorbeilaufenden Nazis seine Sympathie bekundet haben – auf sehr spezielle Weise. Jetzt droht eine Gefängnisstrafe. Dutzende Nazis hatten im Januar 2015 in Bautzen gegen die Asylpolitik demonstriert – für einen heute 31-Jährigen könnte das jetzt noch empfindliche Konsequenzen haben. Der Mann, der in Österreich gebo […]

%d Bloggern gefällt das: