13
Mai
07

Inferno (CZ) – Bandbeschreibung (Deutsch/ Englisch)

INFERNO

Ein Tonträger dieser neonazistischen Band wurde im Jahr 2003 in Kooperation mit der NSBM-Band “Infernal War” (auch bekannt unter “Infernal SS”) produziert. Eine andere Veröffentlichung erschien bei dem neonazistischen Label “Ravenheart”. Der Betreiber dieses Labels, “Ulvberth”, spielt zusammen mit dem Schlagzeuger von “Inferno” in der NSBM-Band “Silva Nigra”. Auch mit dem Sänger von “Inferno”, “Adramelech”, versteht sich “Ulvberth” offensichtlich ganz gut. Zumindest produzierten sie gemeinsam ein T-Shirt für die Band “Infernal War” mit der Aufschrift “Pure Elite Aryan Terror”. “Ulvberth” widerspricht sich in einem Interview mehrmals selbst: “… Silva Nigra ist keine NSBM-Band. Der Nationalsozialismus ist mein inneres Gedankengut. Aber ich höre auch viele NSBM-Bands, zB Absurd, Pantheon, Selbstmord, Kaiadas, Der Stürmer, Capricornus, Thor’s Hammer etc…. Nationalsozialismus ist richtige Lebensideologie in dieser korrupten Welt! Aber neue NS Ideologie, keine antislawische Ideologie von A. Hitler. Viele Fehler wurden beendet während des Zweiten Weltkriegs, aber Probleme mit Juden, Zigeunern konnten gelöst werden. Es ist das Gesetz der Natur, nur stärkere werden überleben!!!…” und weiter: “… Ich habe nur die Vorstellung, dass das Christentum, Judentum, Muslime zerstört werden müssen, total zerstört. Alles jüdische und das Christentum lügen!!!…” (Interview mit dem „Martwy Zmierzch“ Onlinezine, 2004).

In einem Interview beschreibt „Adramelech“ von „Inferno“, wofür die Band steht: „Die Musik ist aggressiver, grimmiger Slawischer Black Metal für die Krieger des Weißen Europa und der Arischen Elite“. (Interview mit dem „Mirkwood“ Online Zine, 2002).

2003 traten SILVA NIGRA und die Band INFERNO gemeinsam mit der neonazistischen Band „Infernal War“ bei einem Konzert in Polen auf.

Im Februar 2007 wären die Bands SILVA NIGRA und INFERNO bei einem Konzert in Thüringen (D) gemeinsam mit der neonazistischen Band OHTAR aus Polen und der rechtsextremen deutschen Band FORGOTTEN DARKNESS aufgetreten. Das Konzert wurde jedoch von der Polizei aufgelöst.

Im Jahr 2007 erschien unter dem Namen „Tribute to Oldlegend Prod[uctions]“ ein Split-Tonträger von „Inferno“ in Kooperation mit der deutschen NSBM-Band „Amalek“. Im Werbeposting im neonazistischen „Pagan Front Forum“ steht unter anderem geschrieben: „NO rake off, NO shit, NO J…“. Das „J…“ steht offensichtlich für „Jews“. Bei dem polnischen Label „Oldlegend“, bei dem vor allem neonazistische Bands wie „Der Stürmer“, „Selbstmord“ oder „Gontyna Kry“ bereits unter Vertrag standen, produzierten „Inferno“ zwei Veröffentlichungen.

—-

One record of this band was produced in 2003 in cooperation with the „National Socialist Black Metal“(NSBM)-Band „Infernal War“. An other record was produced by the neo nazi label „Ravenheart“. The owner of this label, „Ulvberth“, plays with the drummer of „Inferno“ in the NSBM-Band „Silva Nigra“. „Ulvberth“ has also a good connection to the vocalist of „Inferno“ which is named „Adramalech“. They produced a t-shirt for the band „Infernal War“ with the slogan „Pure Elite Aryan Terror“. In an interview „Ulvberth“ says: „… Silva Nigra is not NSBM band anyway. National Socialism is my inner idea. But I listen to many NSBM band, for example Absurd, Pantheon, Selbstmord, Kaiadas, Der Stürmer, Capricornus / Thor`s Hammer etc… National Socialism is true life ideology in this corrupt world! But new NS ideology, no anti-slaw ideology from A. Hitler. Many errors were canceled during second world war, but problems with Jews, gipsy could be solved!“. In 2003 „Inferno“, „Silva Nigra“ and „Infernal War“ played a common concert in Poland.

In an interview, „Adramelech“ of „Inferno“ talks about the ideology of the band: „The music is aggressive furious Slavonic Black Metal for the warriors of white Europe and the Aryan elite.“ (Interview with the „Mirkwood“ Online Zine, 2002).


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf dieser Seite gehts darum, rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten in der Metal- und Neofolk-Szene sowie in anderen Subkulturen aufzuzeigen und über einschlägige Bands, Labels usw. aber auch über antifaschistische Gegenaktivitäten zu informieren.

Follow me on Twitter

Blog Stats

  • 852,718 hits

RSS dokumentationsarchiv

  • just a short break – nur eine kurze pause
    Just a short break – we’ll be back in ten days – nur eine kurze Pause, wir sind in zehrn Tagen zurückFiled under: like
  • Hitlergruß am Fenster – #schauhin
    Aus seiner Wohnung heraus soll ein Bautzener vorbeilaufenden Nazis seine Sympathie bekundet haben – auf sehr spezielle Weise. Jetzt droht eine Gefängnisstrafe. Dutzende Nazis hatten im Januar 2015 in Bautzen gegen die Asylpolitik demonstriert – für einen heute 31-Jährigen könnte das jetzt noch empfindliche Konsequenzen haben. Der Mann, der in Österreich gebo […]

%d Bloggern gefällt das: