29
Apr
07

Konzerte der extrem rechten Band Eternity

Im März 2007 sollte die rechtsextreme Band ETERNITY zusammen mit den Gruppen Infaust und Pestis im Club „Sound & Culture“ in Eisenach auftreten. Nach antifaschistischen Protesten wurde der Auftritt von Eternity abgesagt.

Infos zu INFAUST: Auf einem Tonträger („Stimmen aus der Tiefe“), der von dem neonazistischen Magazin „Blutvergiessen“ produziert wurde, findet sich ein Lied der Band „Infaust“ neben Liedern von NSBM-Bands wie „Nordreich“, „Bilskirnir“ u.a.

Ein Tonträger von INFAUST wurde bei dem Label „Eisenwald Tonschmiede“ produziert, das in der Vergangenheit etwa auch mit Jens Fröhlich, der in der neonazistischen Band TOTENBURG Mitglied ist, zusammenarbeitete. http://www.turnitdown.de/328.html. Auch rechtsextreme Bands wie Angantyr oder Loits produzierten bereits bei der Eisenwald Tonschmiede.

——-
Auch in Zukunft sind weitere Konzerte von Eternity geplant. Im April soll die Band im „Asgard Pub“ in Annaberg-Buchholz auftreten, wo schon mehrmals einschlägige Bands spielen konnten. Auch in der Festhalle in Nordhausen ist ein Auftritt angekündigt. Im Mai folgen Konzerte im „Hafen“ in Innsbruck, wo die Band bereits einmal mit anderen einschlägigen Bands auftreten konnte. Im Juli ist ein Auftritt beim „Under the Black Sun“-Festival geplant.

Das Konzert in der „Festhalle“ in Nordhausen wird offensichtlich von der neonazistischen Band NACHTFALKE als „Special guest“ unterstützt. Definitiv auftreten soll die Band PERMAFROST aus Sachsen-Anhalt.


1 Response to “Konzerte der extrem rechten Band Eternity”


  1. 1 Philipp Kruppa
    Februar 9, 2008 um 5:04 pm

    Über Eternity und Eisenwald könnt Ihr meinetwegen behaupten was ihr wollt, aber INFAUST sind NICHT RECHTS!!! Ich kenne die Band persönlich!

    Die Tatsache, dass sie mit NSBM Bands auf einem Sampler sind, kann man zwar verurteilen, aber das macht sie noch lange nicht selber zu einer rechten Band. Das habt ihr zwar explizit auch nicht behauptet, aber Euer „Warnhinweis“ ist schon ziemlich eindeutig.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf dieser Seite gehts darum, rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten in der Metal- und Neofolk-Szene sowie in anderen Subkulturen aufzuzeigen und über einschlägige Bands, Labels usw. aber auch über antifaschistische Gegenaktivitäten zu informieren.

Follow me on Twitter

Blog Stats

  • 852,722 hits

RSS dokumentationsarchiv

  • just a short break – nur eine kurze pause
    Just a short break – we’ll be back in ten days – nur eine kurze Pause, wir sind in zehrn Tagen zurückFiled under: like
  • Hitlergruß am Fenster – #schauhin
    Aus seiner Wohnung heraus soll ein Bautzener vorbeilaufenden Nazis seine Sympathie bekundet haben – auf sehr spezielle Weise. Jetzt droht eine Gefängnisstrafe. Dutzende Nazis hatten im Januar 2015 in Bautzen gegen die Asylpolitik demonstriert – für einen heute 31-Jährigen könnte das jetzt noch empfindliche Konsequenzen haben. Der Mann, der in Österreich gebo […]

%d Bloggern gefällt das: