29
Apr
07

Forgotten Tomb (Italien) – Bandbeschreibung

Der Tonträger „Obscura Arcana Mortis“ wurde im Jahr 2000 vom Sänger der Band, „Herr Morbid“, unter dem Namen „Treblinka Productions“ selbst produziert. Den Namen seines Labels begründete „Herr Morbid“ im Jahr 2004 folgendermaßen: „Ich war immer besorgt um den Platz an dem ich während dieser Jahre lebte, und ich habe begonnen manchen Abschaum zu hassen – wie kriminelle Immigranten, drogensüchtige Fotzen, Huren, Drogenhändler, Vergewaltiger und Scheiße wie diese. Sie verdienen es wirklich nicht, zu leben, so habe ich mit Treblinka Prod. begonnen, um eine intolerante Art des Denkens zu verbreiten. Ich habe Propaganda gemacht, um die Schlachtfelder wieder zu eröffnen und um diese Idioten in den Ofen zu schicken“. (Onlineseite von „Forgotten Tomb“, 2004).

„Herr Morbid“ betreibt ein musikalisches Seitenprojekt mit dem Namen „(The true) Gaszimmer“. Über den Online-Shop „Ebay“ meinte „Morbid“: „Dieses E-Gay ist ein verdammtes jüdisches Geschäft“. „Herr Morbid“ und sein Bandkollege „Razor SK“ waren in den 1990ern in der rechten Band „Front Towards Enemy“ aktiv. Diese war auf einem 1998 veröffentlichen Sampler mit dem Titel „White Death“ gemeinsam mit diversen neonazistischen Gruppen wie „Iron Youth“, „Sigrblot“ und „Veles“ vertreten.

Im Dezember 2005 trat die Band „Forgotten Tomb“ zusammen mit der neonazistischen Black Metal-Band „Absurd“ aus Deutschland und der ebenso extrem rechten Band „Sturmkaiser“ aus Italien in einem Club in Mailand auf.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf dieser Seite gehts darum, rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten in der Metal- und Neofolk-Szene sowie in anderen Subkulturen aufzuzeigen und über einschlägige Bands, Labels usw. aber auch über antifaschistische Gegenaktivitäten zu informieren.

Follow me on Twitter

Blog Stats

  • 852,851 hits

RSS dokumentationsarchiv

  • just a short break – nur eine kurze pause
    Just a short break – we’ll be back in ten days – nur eine kurze Pause, wir sind in zehrn Tagen zurückFiled under: like
  • Hitlergruß am Fenster – #schauhin
    Aus seiner Wohnung heraus soll ein Bautzener vorbeilaufenden Nazis seine Sympathie bekundet haben – auf sehr spezielle Weise. Jetzt droht eine Gefängnisstrafe. Dutzende Nazis hatten im Januar 2015 in Bautzen gegen die Asylpolitik demonstriert – für einen heute 31-Jährigen könnte das jetzt noch empfindliche Konsequenzen haben. Der Mann, der in Österreich gebo […]

%d Bloggern gefällt das: