29
Apr
07

Februar 2007 – CAEDES, SUICIDE SOLUTION und BLUTRACHE in Bergisdorf

Am 03. Februar 2007 fand ein rechtsextremes Konzert mit den Bands Caedes, SUICIDE SOLUTION, Permafrost und Blutrache statt, laut der Homepage von Suicide Solution in der Nähe von Bergisdorf. Treffpunkt war eine Autobahnabfahrt.

Am 03. Februar 2007 fand ein rechtsextremes Konzert mit den Bands Caedes, SUICIDE SOLUTION, Permafrost und Blutrache statt, laut der Homepage von SUICIDE SOLUTION in der Nähe von Bergisdorf.Treffpunkt war eine Autobahnabfahrt.

Einige Infos zu den auftretenden Bands: CAEDES

Der Tontraeger „Blood, War, Perversion“ wurde bei dem Label „Christ Hunt Productions“ produziert. Diese deutsche Label produziert und vertreibt neben unpolitischen u. a. auch extrem rechten Black Metal und „National Socialist Black Metal“ in Form von Bands wie „Surturs Lohe“, „Nachtfalke“, „Totenburg „, „Ad Hominem“ etc. Der 2001 produzierte Tontraeger „Seelenharmonie“ enthaelt Lieder mit Titeln wie „Die Erloesung vom Parasit“, „Das Reich“, „Die Krieger des Blutes“, „Vergeltung“. Auf einer niederlaendischen Metal-Seite wird darauf hingewiesen, dass dieser Tontraeger rechte Texte enthaelt und dass der Tontraeger von einem deutschen „White-Power“-Label empfohlen wird.

Das Bandmitglied „Lord Asgaqlun“ spielt auch bei der Band „Camulos“. Ein Tontraeger (der ebenfalls bei „Christhunt Productions“ produziert wurde) dieser Band heisst „Der Untermensch (Mit Namen Christ)“. Eine Textstelle in dem Lied „Der Krieg beginnt“ auf diesem bereits indizierten Tontraeger lautet: „…Sieh die Schwachen, winselnd vor ihrem Kreuz+Vernichten wir Gottes Gefolge Die Tage des Boesen sind angebrochen Wehe dir, o Zion…“.

Mit „Lord Asgaqlun“ spielen in der Band „Camulos“ noch „Zorrn“, der auch bei der Neonaziband „Kraftschlag“ und in der „NS-Metal“-Band „Magog“ aktiv ist. Auch das Camulos-Mitglied „Nazgul“ ist bei „Kraftschlag“ und bei der Neonaziband „Soldiers of freedom“ aktiv.

Auch in der Band „Vilkates“ ist „Lord Asgaqlun“ von „Caedes“ aktiv. Die Band „Vilkates“ produzierte 1999 den Tontraeger „Angeldust And Blasphemy“, auf dem ein Lied mit dem Titel „Jewclan“ zu finden ist. Im Intro dieses Liedes wird ein betender Rabbiner erschossen. In einem Interview darauf angesprochen, meinen „Vilkates“: „Der Song ‚Jewclan‘ ist eine reine Gotteslaesterung und nichts anderes. Viele Leute haben ihn falsch interpretiert und einige haben sogar behauptet, wir waeren eine Nazi Band. Diesen Leuten wollen wir sagen: Lernt endlich lesen und verstehen! Wir haben mit Politik nichts zu tun.“

Ein Interview mit „Caedes“ findet sich auch in dem Magazin „Blutvergiessen“ (Nr. 5), das eindeutig dem nationalsozialistischen Black Metal zuzuordnen ist.

Der neue Tonträger „In den Fängen des Wahnsinns“ der deutschen Band „Blutrache“, der bei dem einschlägigen Label „Nebelfee Klangwerke“ produziert wurde, wird etwa von dem neonazistischen Internetshop „Hatestore“ mit folgenden Worten beschrieben: „Erschienen bei: Nebelfee / Richtig guter melodischer Black Metal mit deutschen Texten. Saubere Produktion, gute Aufmachung. Alles dem Standard des Labels entsprechend. Lohnt!“.

——-

Update: Das Konzert mit „Blutrache“ fand scheinbar im „Gasthof Borau“ in Weißenfels statt, die Band „Caedes“ trat bei dem Konzert offenbar nicht auf.


0 Responses to “Februar 2007 – CAEDES, SUICIDE SOLUTION und BLUTRACHE in Bergisdorf”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Auf dieser Seite gehts darum, rechtsextreme und neonazistische Aktivitäten in der Metal- und Neofolk-Szene sowie in anderen Subkulturen aufzuzeigen und über einschlägige Bands, Labels usw. aber auch über antifaschistische Gegenaktivitäten zu informieren.

Follow me on Twitter

Blog Stats

  • 852,356 hits

RSS dokumentationsarchiv

  • just a short break – nur eine kurze pause
    Just a short break – we’ll be back in ten days – nur eine kurze Pause, wir sind in zehrn Tagen zurückFiled under: like
  • Hitlergruß am Fenster – #schauhin
    Aus seiner Wohnung heraus soll ein Bautzener vorbeilaufenden Nazis seine Sympathie bekundet haben – auf sehr spezielle Weise. Jetzt droht eine Gefängnisstrafe. Dutzende Nazis hatten im Januar 2015 in Bautzen gegen die Asylpolitik demonstriert – für einen heute 31-Jährigen könnte das jetzt noch empfindliche Konsequenzen haben. Der Mann, der in Österreich gebo […]

%d Bloggern gefällt das: